Rohla macht die 100 voll – ETG-Basketballer gewinnen 110:43 in Wulfen

Am Sonntagmittag bereits ging es für die Bezirksliga-Basketballer der ETG Recklinghausen zum punktlosen Tabellenschlusslicht, der Drittvertretung von BSV Wulfen. Eine Kaffefahrt sollte die Auswärtsreise aber nicht werden: Sechs Minuten hielt die solide ETG-Defense ihren Korb hinten sauber und konnte bereits mit 15:0 davon ziehen. Per Fastbreak zogen die Recklinghäuser in der Folge immer weiter davon – nach dem 28:8-Viertelende waren die Hoffnungen der Gastgeber auf einen Erfolg nicht mehr allzu groß.
So führte eine ausgewogene Teamlesitung dazu, dass die ETG das Pensum auch in den weiteren 30 Minuten aufrecht halten konnte. Hervorzuheben ist hier besonders das dritte Viertel, in dem die Dogz auf satte 39 Punkte kamen und damit keine Frage mehr nach dem verdienten Sieger offen ließen.
Mit einen Dreipunktwurf sorgte Point-Guard Markus Rohla in der Schlussphase nochmals für einen Jubelaufschrei auf der Bank: Mit seinem Treffer zum 100:35 stellte er die Bier-Versorgung für die nächste Trainingseinheit sicher.
Als einziges Team der Liga hat die ETG nun eine Korbdifferenz von über 300 Punkten auf dem Konto und bleibt weiterhin als ärgster Verfolger an den Fersen von Spitzenreiter DJK Adler Bottrop
Auch auf dem Scoring-Board wurde die geschlossene Mannschaftsleistung deutlich: Sieben der zehn angereisten ETG-Akteure trafen in Wulfen zweistellig.

ETG: Quickels 10, Erdmann 9, Rohla 8/1, Mühlenbrock 10/1, Schüller 18, A. Konsek 13, Walkowiak 11/3, Biermann 12, Homeyer 4/1, Klawun 15/2